Papiertiger

Der Papiertiger: Pet Play

 
   
   
   
   
   
Index
Pervwear
Pet
> Pet Play
Phantasien
Philosophie

Der Papiertiger ist eine Enzyklopädie des Sadomasochismus, zusammengestellt von Datenschlag. Hier versuchen wir, möglichst umfassend, Begriffe aus dem SM-Bereich zu erklären.


Rollenspiel, bei dem mindestens einer der Partner die Rolle eines (Haus)-Tiers spielt.

Die bekannteste Form des Pet Play dürften Ponyspiele sein, aber auch Hunde und Katzen sind als Tierrollen sehr beliebt.

Pet Play kann, muss aber keine sadomasochistischen Komponenten haben. Relativ häufig besteht zwischen dem "Haustier" und dem "Besitzer" eine Beziehung, die an die von Mensch zu vierbeinigen Haustier erinnert und somit starke DS-Züge trägt.

Der Reiz des Pet Play ist individuell unterschiedlich, liegt aber auf Seiten des "Tiers" meist in erster Linie in der Aufgabe von Verantwortung und der temporären Annahme einer anderen, einfacheren Identität. Auf Seiten des Besitzers spielt meist Kontrolle über das Pet eine tragende Rolle.
Wie DS auch, beinhaltet das Pet Play ein variierendes Maß an erotischer Besetzung - von gering bis hin zu explizit sexuellem Spiel, wobei eine stark sexuelle Ausprägung eher selten ist.

Pet Play gehört in den Bereich der Zoomimik, siehe dort für weitere Details.

Pets and Owners ist eine deutschsprachige Site mit vielen Informationen zu Pet Play.

 

Synonyme: Animal Play

Siehe auch: Pseudozoophilie

Auf diesen Eintrag verweisen: Pseudozoophilie

Nach Pet Play suchen in: Google Search  |  Datenschlag  |  Fireball  |  Altavista  |  Google Groups

Kommentare und Ergänzungen zu diesem Papiertiger-Eintrag:
Wir wissen, dass manche Einträge noch unvollständig sind. Wir bemühen uns aber, alle Fragen, Vorschläge und Ergänzungen, die hier eingetragen werden, so schnell wie möglich zu bearbeiten und gegebenenfalls einzubauen.
Datenschutz
 
 
E-Mail (für Rückfragen):
  

Stand: 2004_07_06.

 

Impressum
© 1995 - 2004 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten